Regeneration – Muss das sein!?

Wer von uns kennt das nicht? Man fängt wieder an zu trainieren und ist so motiviert, dass man gar nicht mehr aufhören möchte.

„Dieses Mal aber richtig! Und vor allem werde ich es dieses Mal wirklich durchziehen!“

Foto 10.02.16, 20 30 37

Am liebsten würde man jeden Tag zum Sport. Danach fühlt man sich gut, energiegeladen und man sieht und spürt so schnell Ergebnisse, dass es „abhängig“ macht.

Pausen sind extrem wichtig. Das habe auch ich jetzt gemerkt. Ich habe meinem Körper längere Zeit kaum Regeneration gegönnt. Ich war abends beim Sport, habe unter 8 Stunden geschlafen und noch körperlich gearbeitet. Mit Regeneration hat das NICHTS zu tun! Ich habe gemerkt, dass meine Muskeln sich angespannt anfühlen und ich selbst relativ wenig Energie hatte.

Aber was muss ich beachten, wenn ich regenerieren möchte?

Foto 21.03.16, 12 25 24.jpg

Den wichtigsten Teil stellt die Ernährung dar! Ihr müsst darauf achten vor allem genug Eiweiß, Natrium, gesunde Fette und komplexe Kohlenhydrate zu euch zu nehmen. Weiterhin solltet ihr ausreichend Mineralstoffe aufnehmen. Die Mineralstoffe werden von eurem Körper zwar nicht verarbeitet, nichtsdestotrotz sind sie unerlässlich für unseren Organismus! Hierbei sind Magnesium, Zink & Kalium besonders wichtig. Und das Trinken nicht vergessen. Viel Flüssigkeit ist ebenfalls extrem wichtig.

Neben der Ernährung ist es wichtig eurem Körper allgemein „Pausen“ zu gönnen. An demIMG_6819.JPG sportfreien Tag köperlich schwere Arbeit zu verrichten zählt nicht als Pause! Euer Körper braucht Zeit und vor allem Ruhe um zu regenerieren. Achtet auf genügend Schlaf (Minimum 8 Stunden). Pause heißt natürlich nicht, dass man einen Tag durchgehend auf dem Sofa liegen MUSS. Ihr könnt Spaziergänge machen und einfach einen „normalen entspannten Tag“ erleben.

Regeneration und Schlaf ist für den ganzen Menschen, was das aufziehen für die Uhr. – Arthur Schopenhauer

Nachdem ich jetzt bereits ein paar Tage Ruhe hatte, merke ich, dass ich nicht mehr so „erschlagen“ und erschöpft bin. Abgesehen davon, habe ich heute Morgen in den Spiegel geschaut und festgestellt, dass meine Muskeln sich derzeit weiter aufbauen. Besonders habe ich das jetzt an Po und Bauch gemerkt. Macht euch also keine Sorgen, dass die Pause euren Fortschritt verkleinern könnte. Ganz im Gegenteil. Diese Pausen bringen euch arg nach vorn‘. 🙂

Foto 23.03.16, 09 40 55 (1).jpg

Die nächsten vier Tage wird gearbeitet und Dienstag geht es dann wieder los: Legday ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s