I like those Carbs and I cannot lie

Hallo ihr Lieben,

ich werde so oft gefragt, ob ich Tipps für den Alltag habe, wie man ein bisschen abnehmen kann ohne auf alles zu verzichten und trotzdem mal hier und da in eine Pizza beißen könnte.

Dazu sei eines gesagt:
Der Schlüssel zu einem gesunden Leben liegt wohl in der Ausgewogenheit. Man sollte die Balance halten können und zu einem guten Leben gehören meiner Meinung nach auch Pizza und Pasta. Das Problem ist, dass wir dazu neigen zu viel davon in uns hinein zu stopfen und dann nicht mehr aufhören können.

Ich selbst esse total gerne Pizza und würde am liebsten täglich drei Stück essen.
Mittlerweile habe ich zwar einen ausgewogenen Weg gefunden & mein Verlangen halbwegs im Griff, aber wir alle kennen die Abendbrotsessions mit der Familie oder das abendliche Pizza/Sushi/Burger essen mit Freunden, das uns etwas unruhig stimmt und uns in unseren Abnehmplänen zurück wirft.

Im letzten Jahr hatte ich die Gelegenheit einen für mich absoluten Top-Helfer zu finden: Phaseolin.

Wenn wir zu viele Kohlenhydrate essen, dann wandelt der Körper diese in Fett um. Nun kann man davon ausgehen, dass eine Pizza oder zwei Teller Nudeln oder ein Burger mit Pommes durchaus zu viele Kohlenhydrate sind. Zumal man den ganzen Tag über welche isst, da sie sich in nahezu jedem Lebensmittel befinden (meist in der Form von Zucker!).

Aber was hat Phaseolin damit zu tun? Phaseolin ist ein Hauptreserveprotein, das aus den amerikanischen Kidneybohnen extrahiert wird. Es ist auch als „Kohlenhydratblocker“ bekannt.
In Amerika findet man solche Carbblocker übrigens an jeder Ecke & in jeder Drogerie. Hier in Deutschland sind sie als Nahrungsergänzung erhältlich.

Phaseolin hemmt die Aufspaltung der Kohlenhydratmoleküle durch das Enzym Alpha-Amylase. Somit werden die aufgenommenen Kohlenhydrate teilweise unaufgespalten wieder ausgeschieden. Man geht davon aus, dass ungefähr 2/3 der Kohlenhydrate nicht aufgespalten werden; also nur 1/3 vom Körper aufgenommen wird. Das heißt, dass man dabei nicht nur Kohlenhydrate spart, sondern direkt auch noch Kalorien! 😀 Das ist doch der Hammer. Funktioniert aber nur mit komplexen Kohlenhydraten, also nicht mit Zucker!

Dieses kleine Helferlein befindet sich mittlerweile nahezu durchgehend in meiner Handtasche. Man weiß ja nie, wo man mal landet. 🙂 Und auch wenn Lizza ein super toller Ersatz ist, beiße ich viel zu gerne in eine stinknormale Pizza rein, als ganz darauf zu verzichten. Von Sushi mal ganz ab 😛
Wenn ihr dazu noch Fragen habt (zB welche ich verwende, worauf man achten muss, …), dann scheut euch nicht davor mir zu schreiben. Wichtig ist, dass wenn ihr euch einen Kohlenhydratblocker holt, dieser unbedingt hochwertig sein muss, sonst funktioniert es nicht und ihr pustet Geld in den Wind.

♥ xoxo

Veröffentlicht in: Food

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s