Alle Jahre wieder – allein allein.

Wir befinden uns mittlerweile im letzten Viertel des Oktobers und das Jahr neigt sich somit allmählich dem Ende zu. Die Planungen für den Heimaturlaub um Weihnachten, die Weihnachtsmarktbesuche und vor allem Silvester beginnen. Jahr für Jahr wird es schwieriger eine adäquate Planung auf die Beine zu stellen. Zumindest und vor allem dann, wenn du single bist.

Grob geschätzt sind 96% meiner Freunde in Beziehungen, was meine persönliche Silvesterplanung im Übrigen ungemein erschwert.
Ich wollte z.B. schon immer mal einen Städtetrip machen und habe mir das für dieses Jahr wirklich ernsthaft vorgenommen. London, Paris, Wien, Köln, Hamburg – egal wohin. Hauptsache eine schöne Stadt, mit netten Menschen und ein paar tolle Tage. Das zu planen, wenn du von Pärchen umgeben bist gleicht einem Mienenfeld. „Hey du sag mal, hast du Lust einen Städtetrip mit mir zu machen?“ – „Ja, super gerne! Wann denn?“ – „Silvester!“ – „Oh ne, da sind wir schon verplant.“

Das gleiche ist es übrigens mit Weihnachten. Hast du als Single mal versucht die Weihnachtstage mit deinen Freunden zu verbringen? Das ist eine Katastrophe!
Heiligabend verbringen sie bei der einen Familie unter dem Baum, den ersten Weihnachtstag bei der anderen und den zweiten dann bei Onkel Herbert 3. Grades, weil der feiert nämlich auch und das wäre ja blöd, wenn man dem nicht die Ehre erweise. Außerdem backt Oma Luise ihre tolle Spekulatiustorte und die kann man sich wirklich nicht entgehen lassen!
Und wo wir gerade bei Weihnachten sind. Ist es nicht schön jedes Jahr wieder mit seiner Familie an einem Tisch zu sitzen und sich den „Warum bist du so lange single?“ Fragen zu stellen? Ich fühle mich dann gelegentlich wie Bridget Jones, die in ihrem Rentierpullover peinlich berührt in der Diele steht.

Das sind im Allgemeinen die Momente, in denen man sich am liebsten bei Tinder oder Lovoo anmelden würde, um einfach mal zu checken, welches ansehnliche Geschöpf da noch abholbereit für solche Tage herumirrt. Oder du fängst an zu überlegen einfach mit einem Pärchen zusammen über Silvester wegzufahren. Vor meinem inneren Auge spielt sich dann immer eine tolle Szene ab: Es ist 0 Uhr, alle Pärchen fallen sich in die Arme, schluchzend erzählen sie sich wie toll die vergangene Zeit war und wie glücklich sie sind, dass sie diesen Moment haben. Und ich? Ich trink‘ noch einen. Durchaus eine erheiternde Vorstellung, aber irgendwie nicht das Wahre. Also, nein, kein Pärchen-Single-Mischmasch-Ausflugs-Silvester und weiter suchen.

Spätestens dann, wenn du mit einer Freundin in den Urlaub oder eine Rundreise planen möchtest und diese Reise länger als eine Woche dauern soll und die Freundin auch noch in einer Beziehung steckt, dann bedarf es neben den Überredungskünsten der Extraklasse, um sie davon zu überzeugen, dass der Partner diese Zeit überleben wird und es doch ohnehin viel schöner ist, sich dann nach dieser laa…aangen Zeit wiederzusehen, auch starke Nerven sich nicht doch einfach irgendjemanden zu schnappen. So hätte man wenigstens seine Ruhe was die diversen Feiertage und Urlaube angeht. Ach ja – das Leben eines Singles ist manchmal ziemlich planungsintensiv sage ich euch!

Solche Momente häufen sich übrigens mit steigendem Alter. Ist ja auch ganz normal.
Mit Mitte zwanzig fangen viele an sesshaft zu werden. Sie wollen mit der Zeit eine eigene Familie, ein Haus mit Hund und Garten oder zumindest eine bodenständige und tiefgehende Beziehung zu ihrem Partner. Man erreicht dann ein Alter in dem es „modern“ wird zu einem Ganzen zu verschmelzen, anstatt im Großstadtjungle mit seinen Freundinnen unterwegs zu sein. Ich persönlich bin der Meinung, dass eine Mischung aus beidem der goldene Schnatz ist.
Und sind wir mal ganz ehrlich, dann haben wir diesbezüglich in Carrie, Samantha und Co. die besten Vorbilder gehabt, um zu lernen, wie man Freundschaft und Beziehung mit Bodenständigkeit und wilder Freiheit unter einen Hut bekommt.

Letzten Endes ist es glaube ich nur wichtig zu wissen, dass egal welcher „Seite“ man angehört: „Du bist nicht allein. Von deiner Sorte gibt es mehrere und wir alle kennen diese Situationen“. Es ist ein Balanceakt der Extraklasse und wenn du das nächste Mal einen dieser Momente durchlebst, dann denk an diesen Artikel und denk daran, dass deine Freundin, die im Gegensatz zu dir vielleicht vergeben oder single ist, eine andere Sicht auf die Dinge hat. Mach es wie Carrie, sei wild, sexy und frei. Verbringe Zeit mit deinen Freundinnen, aber komm gerne nach Hause zu deinem Partner.

xo Gina

 

 

4 Gedanken zu “Alle Jahre wieder – allein allein.

  1. extremunlimited schreibt:

    Hallo du. Ich kenne diese szenarien nur zu gut. Meistens arbeite ich zu weihnachten und silvester, denn meistens ist es si das ich zwar einen partner habe, der aber zu weihnachten mit seinem sohn verbringt (was ich verstehe) und zu silveater meistens arbeitet. Ich mache dir nur zu gerne das Angebot mal einen städtetrip nach wien zu unternehmen, u d ich werde mit dem GRÖSSTEN vergnügen mal sehr gerne mal auch nicht alleine zu sein zu silveater oder weihnachten. Alles liebe

    Gefällt mir

  2. Jase3mine schreibt:

    Du sprichst mir aus der Seele, Gina. ❤ Finde es zum Teil schon frustrierend, wenn alle um mich herum glücklich vergeben sind. Man fühlt sich einfach als 5. Rad auch wenn die anderen das nicht beabsichtigen und einen natürlich immer mit integrieren wollen – es ist trotzdem ein doofes Gefühl und wenn man wirklich ehrlich ist, wünscht man sich das was die anderen haben. Was ja auch vollkommen normal ist – aber ich finde es heutzutage soo schwer jmd. kennen zu lernen. Alles dreht sich ums Internet – total unromatisch! 😀 ABER im Moment bin ich ein glücklicher Single – doch bald kommen Feiertage, genau so wie du es beschrieben hast … 😀 dann wird man melancholisch und naja… 😀 genug rum geheult! Für einen Städtetrip bin ich gerne zu haben, sag nur Bescheid! 🙂 #singleladiesontour

    Gefällt 1 Person

  3. Astrid schreibt:

    Kommt alle nach Wien, ich komme dann auch. Die Weihnachtsmärkte sollte man sich nicht entgehen lassen! Und – Gina, wie du sagst: Beziehung ist das eine, aber man hat auch ein Leben außerhalb davon. Ich finde das z.B. total wichtig und ich bin froh, dass mein Freund da auch so ist. Ich fahre immer wieder mit Freundinnen auf Urlaub – ohne Anhang. Aber ich kenn’s auch anders. Manche Leute bringt man nie wieder auseinander. Ich könnte das ja nicht, aber – jeder, wie er es mag.
    Jedenfalls – meldet euch, wenn es Wien wird!

    Liebe Grüße und macht es gut!
    Astrid

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s